20. Oktober 2014

Tagebuch eines Fotografen: Location Spotting

Auf dem Weg von Stuttgart nach Paderborn komme ich immer an Würzburg vorbei. Um ein paar Kilometer auf dem Weg zu sparen kann man hier von der Autobahn abfahren und mitten durch Würzburg eine Abkürzung nehmen. Dabei sind mir schon oft die schönen Gebäude in Würzburg aufgefallen. Daher hatte ich mir vorgenommen mal bei einer kleinen Pause in Würzburg Bilder zu schießen. Also musste eine perfekte Planung her mit einem tollen Ort für Bilder. Leichter gesagt als getan...

Ein Bild von dem Trip nach Würzburg
Ich wusste also schon das es in Würzburg etwas attraktives zum Fotografieren gibt. Die Frage war jetzt nur wo es genau ist. Dabei hat mir im Vorfeld Google Maps und Flickr geholfen. Über diese beiden Dienste kann man sich anzeigen lassen wo andere Benutzer ihre Fotos geschossen haben, wenn sie diese mit Geo-Tags versehen haben. Auch Panoramio ist ein solcher Dienst der aber leider bald komplett von Google in Google Maps integriert wird. Dabei finde ich das Interface von Panoramio viel besser als das aktuelle von Google Maps. Google Maps ist seit der letzten Aktualisierung vom Interface und Bildersuche auf der Karte sehr schlecht geworden. Es werden nicht mehr die Bilder auf der Karte angezeigt sondern am unteren Rand und beim aktivieren das Fotos erscheint ein Pfeil, der zeigt wo das Foto gemacht wurde. So kann man schlecht urteilen wo viele Fotos gemacht wurden und wo interessante Orte sind.

Dennoch habe ich einen sehr schönen Ort gefunden. Es sollte die "Alte Mainbrücke" sein. Eine schöne Brücke für Fußgänger über den Main in die Altstadt von Würzburg hinein. Dort wollte ich ein paar Fotos machen.

Vor meiner Fahrt nach Würzburg habe ich dann noch geprüft wann Sonnenuntergang und die blaue Stunde ist. Dazu gibt es diverse Seiten im Internet oder Apps fürs Handy oder Tablet. Ich verwende dafür die App "Exsate Golden Hour". Mit einer Navigations-App habe ich meine Abfahrtzeit so gewählt das ich rechtzeitig vor Ort bin. Auch einen Parkplatz in der Nähe habe ich über Google Maps gefunden. Mit der Wetter-App noch kurz das Wetter geprüft. Nach Regen am Morgen sollte es bewölkt am Abend sein. Das Klang für mich vielversprechend.

Ich bin dann also rechtzeitig am Freitag Abend los um meinen Stop in Würzburg zu machen. Es klappte alles wunderbar. Wenig Stau auf der Strecke so das ich gut durchkam. Ich war somit rechtzeitig an dem ausgesuchten Parkplatz und konnte in Ruhe zu der Brücke gehen. Wetter war super für Fotos. Ein paar Wolken schoben sich langsam über den Himmel. Das können Klasse Fotos werden.

Vom Weiten sah ich dann auch schon die Brücke und sie sah sehr schön aus. Aber was war das? Auf der Brücke waren viele Menschen. Noch dachte ich mir das die schon Weg sind bis ich da war, wird wohl eine Touristen-Gruppe sein. Ich kam immer Näher aber die Menschen blieben.

Was ich bei meinen Recherchen vergessen hatte war, das an der Brücke ein paar Lokale sind, dort holen sich bei schönen Wetter die Würzburger ihren Wein und stellen sich auf die Brücke und genießen ihre Zeit. Ein Treffpunkt für Jung und Alt. So musste ich mich mit meiner Kamera zwischen vielen Menschen positionieren und meine Fotos machen. Es hat alles gut geklappt nur diesen Punkt habe ich nicht bedacht.

Mit den Fotos bin ich dennoch sehr zufrieden. Der Ausflug hat sich gelohnt.